Kandidierende

Die Öhringer Grünen gehen mit einer starken Liste in die Kommunalwahl am 9. Juni 2024. Als Spitzenkandidierende wurden Katharina Krehl und Mario Dietel auf Platz 1 und 2 gewählt.

Im Januar haben die Nominierungsversammlungen der Bürgerliste für UNS und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN die Liste für die Kommunalwahl 2024 einstimmig gewählt. Mit einer erstmals vollen Liste möchten wir auch in den kommenden Jahren eine große Fraktion im Gemeinderat der Stadt Öhringen stellen.

Katharina Krehl

1 – Katharina Krehl

64 Jahre, Lehrerin
Stadträtin, Kreisrätin, Vorstand StaKa

„Meine Herzensangelegenheit: Wohngebiete maßvoll und umweltgerecht entwickeln. Kurze Wege zu vielen Kitas und ein gut eingebundener Nahverkehr – mein Öhringen.“

2 – Mario Dietel

🔗 Instagram 🔗 LinkedIn 🔗 Website

24 Jahre, Student der Political Studies
Stadtrat von Öhringen, GRÜNEN-Kreisvorsitzender, Vorstand Kinderspielstadt

„Nach fünf Jahren Kommunalpolitik im Hohenlohekreis bringe ich Jugend und Erfahrung zusammen. Ich trete ein für künftige Generationen.“

3 – Miriam Laube

🔗 Instagram

43 Jahre, Projektmanagerin
GRÜNEN-Kreisgeschäftsführerin

„Ich setze mich dafür ein, dass jedes Kind sicher und selbstständig zur Schule gelangen kann. Dazu gehört auch, den Radverkehr in Öhringen konsequent mitzudenken.“

Dieter Volkert

4 – Dieter Volkert

62 Jahre, Selbstständiger Ingenieur
Fraktionsvorsitzender im Gemeinderat,
Aufsichtsrat Stadtwerke Öhringen

„Öhringen zukunftsfit machen durch mehr Klimaschutzmaßnahmen, wie erneuerbare Energien, E-Mobilität, Ausbau von ÖPNV und Radwegen.

5 – Katharina Heinrich

52 Jahre, Goldschmiedin
Ortschaftsrätin Schwöllbronn

„Besonders am Herzen liegt mir die Stadt und Gewerbegebietentwicklung. Die Innenstadt braucht dringend neue Impulse, den Flächenfraß in der Breite gilt es zu stoppen.“

6 – Simon Giesel

🔗 Instagram 🔗 LinkedIn

25 Jahre, Softwareentwickler
Jugendleiter Stadtkapelle, Kreisjugend-
ring, Vorstand Kinderspielstadt

„Ich setze mich ein für eine nachhaltige Digitalisierung der Stadtverwaltung und für mehr junge Stimmen in der Kommunalpolitik.“

7 – Katharina Merz

🔗 Instagram 🔗 Mastodon

24 Jahre, IT-Cloud-Administratorin
Sprecherin GRÜNE JUGEND Hohenlohe

„Mir sind die Themen Mobilität und Vernetzung sehr wichtig: Dazu gehört ein guter öffentlicher Nahverkehr, sinnvolle Digitalisierung und
Offenheit für neue Ideen.“

8 – Gerhard Schulz

53 Jahre, Geschäftsführer
Ortsvorsteher Ohrnberg

„In den Gemeinderat möchte ich meine Wirtschaftskompetenz und die Erfahrung als Ortsvorsteher einbringen. Für eine nachhaltige Entwicklung von Öhringen und seinen Teilorten.“

9 – Sabine Mödinger

53 Jahre, Lehrerin
„Meine Anliegen sind die Jugendpolitik, Integration sowie die städtische Anpassung an die Klimaveränderungen.“

10 – Dr. Peter Hohl

64 Jahre, Redakteur i. R.
Stadtrat von Öhringen, Organist, Betreuer Kinderspielstadt

„Öhringen muss wieder Vorreiter werden statt Nachzügler: vom Klimaschutz über eine lebendige, autofreie Innenstadt hin zu einem lebenswerten Umfeld für Jung und Alt.“

11 – Diana Möhler

48 Jahre, Sonderschullehrerin
„Ich setze mich ein für eine vielfältige, bunte Gesellschaft, für Toleranz, Bildung und Chancengerechtigkeit.“

12 – Hannes Kaiser

19 Jahre, Schüler
SMV am HGÖ, AWO-Kinderprogramme

„Als Jugendlicher, der hier aufgewachsen ist, setze ich mich für eine Politik ein, die die Bedürfnisse junger Menschen berücksichtigt: als attraktive und zukunftsorientierte Stadt.“

13 – Andrea Schwarzer

61 Jahre, IT Professional
„Ich möchte Lebensräume und Wohnbezirke für alle Generationen lebenswert und nachhaltig gestalten sowiedie Menschen bei der rasant fortschreitenden Digitalisierung und den Fortschritten bei KI mitnehmen.“

14 – Frank Lehmann

61 Jahre, Architekt
Stadtrat von Öhringen

„Ich möchte Öhringen noch lebenswerter, umweltfreundlicher und vielfältiger gestalten. Das Menschliche sollte in der Kommunalpolitik immer seinen Platz haben.“

15 – Antje Rudolph

49 Jahre, Dipl.-Designerin
„Mein Ziel: Sich mit Engagement für die Demokratie einzusetzen und für ein tolerantes respektvolles Miteinander in der Stadt einzutreten. Möglichkeiten für ein nachhaltiges
Leben möchte ich stärken.“

16 – Willi Griese

66 Jahre, Sonderschullehrer i. R.
GRÜNEN-Kreisschatzmeister, Theatergruppe Theatrie, Flüchtlingsarbeit

„Ich möchte, dass Öhringen eine Stadt wird, in der alle – Erwachsene und Kinder – gerne leben und sich entfalten können.“

17 – Eva Peuker

43 Jahre, Steuerberaterin
„Ich bin sehr gerne in der Natur unterwegs und liebe Tiere und Pflanzen. Diese möchte ich gerne für uns alle erhalten wissen. Ich lebe mit meinen Kindern bewusst und wir bewegen uns viel per Fahrrad und zu Fuß.“

18 – Tizian Rahms

16 Jahre, Schüler
TSG Öhringen, EJÖ

„Ich möchte Öhringen für junge Menschen attraktiver machen und ihnen eine Stimme geben.“

19 – Gudrun Krebs-Bothner

70 Jahre, Drucktechnikerin i. R.
Öhringen klimaneutral 2035, NABU, DAV, Hohenlohe for Future

„Klima- und Artenschutz sowie eine sozial gerechte Verteilung der Belastungen für die Bürger ist mir wichtig. Dafür engagiere ich mich.“

20 – Vincent Landes

30 Jahre, Lehrer
„Besonders wichtig ist mir eine nachhaltige Stadtentwicklung in Verbindung mit einem modernen Verkehrskonzept. Dazu gehören attraktive Stadteil-/Teilortszentren und eine
fahrradfreundliche Infrastruktur.“

21 – Mechthild Fischer

66 Jahre, Sonderschullehrerin i. R.
„Gerade jetzt wird deutlich, wie wichtig es ist, sich für Weltoffenheit und ein gleichberechtigtes
Miteinander einzusetzen. Daher möchte ich mich auch für Öhringen entsprechend engagieren.“

22 – Richard von Bracken

60 Jahre, Musiker
„Umwelt , Natur und Klimaschutz, faires Miteinander, Dialog und Integration statt Ablehnung und Hetze.“

23 – Rainer Steck

59 Jahre, Pflegefachkraft
„Ich setze mich für eine Zukunft ein, in der die Vielfalt der Menschen eine gleichberechtigte Grundlage findet. Dafür braucht es außer solidem
Klimaschutz auch Fairness und Solidarität im Miteinander.“

24 – Bernd Kern

64 Jahre, Elektroinstallationsmeister
„Ich trete ein für eine echte Mobilitätswende, weg vom motorisierten Individualverkehr, hin zu mehr ÖPNV. Ich bin für den verstärkten Ausbau von erneuerbaren Energien.“

25 – Dieter Hofmeister

71 Jahre, Dipl.-Psychologe i. R.
Kassierer Bürgerliste UNS, Repair Café

„Für Familien, Jugendliche und Senioren möchte ich einen lebenswerten ländlichen Raum gestalten. Mobilität hört nicht beim Auto auf – eine Chance für das Rad und den ÖPNV.“

26 – Thomas Giehl

56 Jahre, Lehrer
„Meine thematischen Schwerpunkte
sind Bildung, Kultur und Mobilität.“

27 – Klaus Schneider

76 Jahre, Kaufmänn. Angestellter i. R.
„Ich bin überzeugt, dass wir verpflichtet sind, unseren Nachkommen einen Planeten zu hinterlassen der noch eine Zukunft hat! Dafür setze ich mich auch hier in Öhringen ein.“

28 – Yannick Steiner

🔗 LinkedIn

29 Jahre, Softwareentwickler
„Meine Schwerpunkte und Interessen sind Klima, Nachhaltigkeit, Kreislaufwirtschaft und alles was dazu gehört. Ich möchte mich als motivierter
Newcomer für eine gesunde und lebenswerte Zukunft einsetzen.“

29 – Peter Koblenz

🔗 Website 🔗 LinkedIn 🔗 Xing

58 Jahre, Rechtsanwalt, Berufsbetreuer
Finanzvorstand DLRG Hohenlohe

„Durch meine jahrelange Arbeit im Jugendhilfeausschuss weiß ich: Politik kann nur mit Fokus auf die künftige Generation gestaltet werden. Dafür möchte ich mich in Öhringen einsetzen.“

30 – Andreas Laube

🔗 Instagram 🔗 LinkedIn

42 Jahre, IT-Manager
ADFC Hohenlohe

„Ich möchte für Öhringen eine Verkehrspolitik, die Fahrradinfrastruktur mitdenkt und fördert. Ich setze mich ein für eine lebenswerte Innenstadt und eine moderne Wirtschaftspolitik.“

31 – Ulrich Gonser

58 Jahre, Lehrer
Band Calaloo

„Für Menschlichkeit, Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit.“

32 – Roland Steinbach

63 Jahre, Landschaftsarchitekt
„Ich trete ein für die Bekämpfung der Klimaveränderung und des Artenschwunds – mit zukunftsorientierter Mobilität und der Stärkung der Biodiversität. Dem Rechtsextremismus trete ich entschieden entgegen.“


Du möchtest noch mehr erfahren? Hier erfährst du mehr über unsere Positionen …

Portraits und Gruppenbild: Laura Boysen